Berlin zwischendurch: Wer redet da?

Foto: Alfred Eichhorn
Ach, Berlin – winken viele inzwischen ab. Aber die Stadt ist immer noch wunderbar. Man muss nur zuhören, hinschauen, mitschreiben (Teil 1)

Text & Foto: Alfred Eichhorn

Dieser Mann hält in vielen  Sprachen der Welt Vorträge in der Friedrichstraße oder vor der Botschaft Frankreichs. Heute habe ich ihn dort laut deklamierend wieder getroffen. Er kämpft aktuell für die Freilassung Mubaraks. Außerdem für oder gegen die französische Sicherheitspolitik, das habe ich nicht so genau verstanden. Meine Brezel nahm er nicht, da er Angst hat, vergiftet zu werden. Es sei kalt und er würde gern einen Kaffee trinken. Da gab ich ihm 2 Euro.
Ein Foto aus der Nähe gestatte er nicht, denn ich sei zwar nett, aber die
Geheimdienstler sind oft nett.  Aus einem Foto aus der Nähe könne man biometrische  Daten machen. Ich riss mich dann von ihm los, da er im Begriff war, mir zu erklären, wie man ein Zisterzienser-Kloster gründet.

Alfred Eichhorn ist Journalist und Moderator, er lebt in Berlin. Weitere Infos finden Sie auf seiner Webseite http://www.alfred-eichhorn.de/

Advertisements

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung & sagen schon mal danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s